PRESS

 

"Trotz Pizzi und trotz Dirigent Callegari ist di Gioconda aus Barcelona eine mulmige Anbgelegenheit, wäre da icht wunderbare, pästose und Ehrfurcht gebietende Cieca der Ewa Podle¶. Sie schafft Raum, Atmosphäre, Eigenes mi ihrer rauchigen, tiefgründigen Altstimme der schier unerschöpflichen Reserven: Bei "Voce di Donna" steht die Zeit still. "

November 2011

by Geerd Heinsen